Wohngeld

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »

Wer sich in Deutschland das Wohnen nicht oder nur zum Teil leisten kann, hat Anspruch auf finanzielle Hilfe des Staates in Form von Wohngeld.

Entsprechend dem Wohngeldgesetz wird das Wohngeld als Mietzuschuss für Mieter und als sogenannter Lastenzuschuss für Eigentümer eines Eigenheims oder einer Eigentumswohnung gezahlt.

Um Wohngeld zu bekommen, muss ein entsprechender Antrag bei der Wohngeldstelle der Stadtverwaltung gestellt werden.

Der Anspruch auf Wohngeld muss berechnet werden

Die Berechnung des Wohngeldes ist eine nicht ganz unkomplizierte Angelegenheit. Dabei werden solche Faktoren berücksichtigt wie die Anzahl der Mitglieder im Haushalt, die Höhe der Miete und das gesamte Familieneinkommen.

Erst im Jahr 2009 wurde aufgrund der gestiegenen Heizkosten zusätzlich zum Wohngeld auch eine Heizkostenpauschale gezahlt, die aber aufgrund wieder gesunkener Heizkosten und des Sparpaketes der Bundesregierung aller Voraussicht nach ab 2011 wieder entfallen wird.  

Der Anspruch auf Wohngeld ist im Wohngeldgesetz geregelt. Der § 7 des Gesetzes regelt auch, wer kein Wohngeld bekommen kann. Dazu gehören Empfänger von Leistungen nach den Hartz IV Gesetzen, Empfänger von Sozialgeld, Empfänger von Erwerbsminderungsrenten und Grundsicherung im Alter sowie Personen die Hilfe zum Lebensunterhalt beziehen. Weil in der Regel bei der Berechnung der an diesen Personenkreis zu zahlenden Leistungen die Kosten für die Unterkunft bereits inkludiert sind.

Mietzuschuss und Lastenzuschuss

Mietzuschuss bekommen Personen, die in Deutschland in einer Mietwohnung wohnen. Den Lastenzuschuss können Personen bekommen, die Eigentümer einer Wohnung oder eines Eigenheimes sind. Auch bei der Berechnung der Höhe des Lastenzuschusses spielen die Anzahl der im Haushalt lebenden Personen, deren Einkommen und die finanzielle Belastung durch das zu tilgende Darlehen eine Rolle.

Um Wohngeld zu bekommen, darf das Familieneinkommen eine bestimmte Höhe nicht überschreiten. Die Miete ist außerdem nur bis zu bestimmten Höchstgrenzen zuschussfähig. Kosten, die entstehen, weil der gemietete Wohnraum unangemessen ist, werden nicht berücksichtigt.

Über die Höhe des möglichen Wohngeldes gibt es eine Wohngeldtabelle, die im Internet abgerufen werden kann.

Detaillierte Informationen zum Thema finden Sie hier:

Wohngeldgesetz

Informationen zum Wohngeld

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »