Wer muss die Ware bezahlen?

Meine Frage

Guten Tag!
ich habe eine Frage an Rechtsanwälte,
vor kurzem habe ich mit einer Frau (aus Russland) über Internet geschrieben, die hat mir  angeboten mit ihr  zu arbeiten. Die hat  auf meinen Namen und Anschrift die Ware bestellt, ich musste die Ware weiter versenden, was habe ich auch gemacht habe.

Für diese Arbeit hat Sie mir Geld versprochen, was habe ich bis jetzt nicht gekriegt.

Vor kurzem kriegte ich eine Rechnung für die Ware, dass die Ware nicht bezahlt wurde, ich habe dort angerufen versuchte die Situation zu erklären, das ich nicht der Besteller der Ware bin sondern nur Empfänger, aber die sagen mir das ich verantwortlich für das Ganzes bin.
Muss ich die Rechnung jetzt wirklich zahlen ?

Vielen Dank für die Beratung.

Antwort von Herrn Rechtsanwalt Hüttemann

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich auf der Grundlage Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt Stellung nehme.

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass das liefernde Unternehmen sich zu Recht an Sie hält, denn aus dessen Sicht stellt es sich so dar, dass Sie die Waren bestellt haben. Die Waren sind auf Ihren Namen bestellt und an Ihre Anschrift geliefert worden. Von der zwischen Ihnen und Ihrer Bekannten bestehenden Absprache hatte das Unternehmen keinerlei Kenntnis, so dass diese rechtlich nur im Innenverhältnis zwischen Ihnen und Ihrer Bekannten von Bedeutung ist. Sie werden diese interne Vereinbarung dem Unternehmen daher leider nicht mit Erfolg entgegenhalten können.

Im Verhältnis zu Ihrer Bekannten haben Sie einen entsprechenden Anspruch auf Ersatz der von Ihnen verauslagten Kosten. Inwieweit dieser allerdings für Sie zu realisieren sein wird, steht unter den von Ihnen geschilderten Voraussetzungen dahin. Sie sollten künftig von Geschäften mit Ihnen persönlich nicht bekannten Persnen, deren Vertrauenswürdigkeit Sie nicht sicher einschätzen können, grundsätzlich Abstand nehmen.

Ich hoffe, Ihnen einen angemessenen Überblick über die Rechtslage verschafft zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt