Welches Girokonto ist für wen geeignet

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »

Ein Girokonto wird im Normalfall für die Abwicklung des alltäglichen Zahlungsverkehrs benötigt. So werden Gelder auf das Konto gebucht, Zahlungen hingegen werden per Überweisung oder Dauerauftrag wieder abgebucht.

Durch unterschiedliche Bedingungen und Vereinbarungen unterscheiden sich die Konten jedoch stark voneinander, so dass nicht jedes Konto für jeden Kontoinhaber gleichermaßen geeignet ist.

Für was das Girokokonto benötigt wird

Bei der Auswahl des Kontos ist es daher wichtig, dass der künftige Kontoinhaber prüft, für welche Belange das Konto benötigt wird. Soll hierüber beispielsweise das Gehalt sowie der tägliche Zahlungsverkehr abgewickelt werden oder wird das Konto eher als Haushaltskonto genutzt, so dass nur wenige Zahlungen monatlich zu Buche stehen. Um ein gebührenfreies Konto für beide Situationen zu finden, kann ein Girokontovergleich genutzt werden. Für ein kostenfreies Haushaltskonto beispielsweise sollte man dabei Anbieter nutzen, deren Konten auch ohne Mindesteingang gebührenfrei geführt werden, wie etwa bei dem DKB Cash oder der Netbank.

Onlinebanking oder Telefonbanking?

Des Weiteren sollte sich jeder Kontoinhaber die Frage stellen, ob das Online- oder Telefonbanking für ihn die richtige Wahl ist. Nur dann, wenn man sein Konto problemlos per Internet oder Telefon führen kann, sind Girokonten bei Direktbanken die richtige Entscheidung. Wer jedoch lieber eine Bank vor Ort wünscht, weil er seine Probleme hier persönlich klären kann, sollte auf die Eröffnung eines Online-Kontos besser verzichten. Dabei ist allerdings zu beachten, dass die Kontoführung bei Instituten vor Ort häufig teurer ist, denn schließlich müssen die Banken ihre Filialen sowie ihre Mitarbeiter bezahlen.

Kontoinhaber, die regelmäßig einen größeren Geldbetrag auf ihrem Girokonto verwalten, sollten zudem auf die Guthabenzinsen, die das Konto bietet, achten. Diese schwanken zwischen 0%-1% p.a. Auf Wunsch bieten einige Institute die gleichzeitige Eröffnung eines Tagesgeldkontos an, auf das die übrigen Geldbeträge dann überwiesen werden können. Im Gegensatz hierzu sollten Menschen, die öfter ihren Dispositionskredit nutzen wollen, die Sollzinsen prüfen, denn auch hier gibt es große Unterschiede. So berechnet die DKB beispielsweise lediglich 7,9% p.a., viele Sparkassen vor Ort berechnen jedoch bis zu 15% p.a.

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »