Tagesgeld

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »

Tagesgeld als Sparform ist gerade dabei dem traditionellen, doch uneffektiven Sparbuch der Deutschen den Rang abzulaufen. Das Tagesgeld ist eine sichere, tägliche verfügbare und attraktiv verzinste Geldanlage. Bei den deutschen Verbrauchern zählt nicht nur das Sprichwort „Geiz ist geil“ beim Einkaufen, die Deutschen Sparer kommen auch nach und nach auf den Geschmack, ihr Geld optimiert anzulegen und eine optimale Verzinsung zu erreichen. Diese Entwicklung ist letztendlich auch dem Internet mit seinen mannigfachen Möglichkeiten zu verdanken. (Wikipedia Definition Tagesgeld )

Voraussetzungen für Geldanlage in Tagesgeld

Das Einzige was der Sparer benötigt ist Geld und ein Tagesgeldkonto. Besonders attraktive Angebote in puncto Verzinsung bieten dabei die Online Banken. Der Service ist genauso, wie der bei der Hausbank oder sogar besser und die Konditionen sind in der Regel immer besser. Die Eröffnung eines Tagesgeldkontos ist ganz einfach, vergleichbar mit einem Girokonto und der Sparer geht ähnlich wie beim Sparbuch, keine Verpflichtung ein.

Man muss erstens nicht ständig Geld einzahlen, sondern man kann und wenn man mit der Höhe der Zinsen nicht mehr zufrieden ist, dann wird eben die Bank gewechselt. Für Tagesgeldkonten gibt es keine Kündigungsfristen. Die Tagesgeldkonten werden von allen bekannten Anbietern kostenlos geführt, sodass die Zinserträge nicht geschmälert werden.

 

 

Vorteile Tagesgeld

Warum aber Tagesgeld – ganz einfach, das Geld kann nur einen Tag oder eine Woche, einen Monat oder auch länger angelegt werden. Jeder Tag wird verzinst, meist schon ab dem ersten Euro. Der Sparer kann zu jeder Zeit das Geld oder Teile davon auf sein Referenzkonto rücküberweisen und darüber verfügen. Die Zinsberechnung erfolgt taggenau.

Besonders attraktiv sind Tagesgeldkonten, wenn die Zinsberechnung monatlich erfolgt, dann kann auf die Weise ganz gut der Zinseszinseffekt mitgenommen werden. Einige Banken sind beim Zinssatz flexibel und machen ihn von der Höhe der Anlage abhängig. In Allgemeinen werden Beträge bis zu 20.000 Euro relativ hoch verzinst und Beträge die darüber liegen etwas geringer.

 

 

Wer als Sparer die Absicht hat, monatlich einen festen Betrag seines Gehaltes auf dem Tagesgeldkonto zu sparen, der kann einen entsprechenden Dauerauftrag einrichten, verändert sich die finanzielle Situation durch die Geburt eines Kindes oder auch durch Arbeitslosigkeit, lässt sich dieser bequem ändern. Gut geeignet ist das Tagesgeld auch, um auf kleinere oder größere Anschaffungen, wie einen neuen Laptop oder Fernseher zu sparen, durch die eingehenden Zinsen kommt der Sparer schneller an sein Ziel.

 

 

gute Anlageform mit Flexibilität

Derzeit gibt es auf dem deutschen Markt keine vergleichbare Anlageform, bei der Sicherheit, Flexibilität und attraktive Verzinsung geboten wird.

Natürlich unterliegen die Zinszahlungen für das Tagesgeld den allgemeinen Marktschwankungen, sodass der Anleger auch damit rechnen muss, dass die Zinsen gesenkt werden. Doch gerade den Neukunden gewähren viele Banken Zinsgarantien über ein halbes Jahr oder länger.

Auch in Fragen der Verfügbarkeit schlägt das Tagesgeld das Sparbuch und andere Anlageformen um Längen. Beim Sparbuch gibt es Obergrenzen, für Beträge, die monatlich abgehoben werden können, und will der Sparer über sein gesamtes Guthaben verfügen, muss er Kündigungsfristen beachten oder teure Vorschusszinsen bezahlen.

Tagesgeld ist für die Altersvorsorge nicht sinnvoll

Allerdings sollten kluge Sparer beachten, das Tagesgeldkonto sollte nicht für langfristige Geldanlagen genutzt werden. Es ist dafür gedacht, dass liquide Mittel kurz- oder mittelfristig geparkt werden, um dann entsprechend noch besser verzinste Anlageformen auszuwählen. Mit dem Tagesgeld kann die Liquidität zu jeder Zeit gesichert werden, doch für das Sparen im Rahmen der Altersvorsorge gibt es weitaus interessantere Möglichkeiten. Tagesgeld ist in Ergänzung zum Girokonto gedacht und als Alternative zum schlecht verzinsten Sparbuch.

 

Größere Geldbeträge auf dem Tagesgeldkonto sollten anderen Sparformen zugeführt werden, wie einer Riester Rente oder in Investmentfonds. Doch wichtig zu wissen ist, auf die Zinserträge aus Tagesgeld sind Einkommenssteuern zu bezahlen. Es muss also entweder ein Freistellungsauftrag erteilt werden oder die entsprechende Steuer ist abzuführen, wenn die Erträge über die bekannten Freigrenzen von 801 Euro bei Alleinstehenden und dem doppelten Betrag bei Verheirateten hinausgehen. (Wikipedia Definition Freistellungsauftrag)

 

Weitere Informationen zum Thema Tagesgeld finden Sie hier:

 

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »