Schweizer Kredit

Wie es der Name verrät, ist der Schweizer Kredit ein Kredit aus der Schweiz. Das Besondere an ihm – er wird ohne Schufa von Schweizer Banken an deutsche Staatsbürger vergeben.

Der Schweizer Kredit und sein Hintergrund

Schweizer Banken haben unter der Bezeichnung Schweizer Kredit ein Kreditmodell entwickelt und auf den Markt gebracht, für das in Deutschland große Nachfrage besteht. Eine adäquate deutsche Lösung kann es in Deutschland aufgrund des Kreditwesengesetzes nicht geben.

Für Kreditsuchende, die in Deutschland einen Kredit beantragen, ist damit nicht nur die Einholung der Schufa zur Bonitätsprüfung verbunden, sondern auch eine Einmeldung des Kredites an die Schufa. Das macht es deutschen Kreditnehmern nahezu unmöglich, einen Kredit zu haben, von dem niemand erfährt.

Für viele Kreditnehmer wird das spätestens dann ein Problem, wenn sie die Absicht haben ein Darlehen für eine Baufinanzierung oder zum Kauf einer Immobilie aufzunehmen. In der Regel verlangen die kreditgebenden Banken bei der Herausgabe solcher Darlehen in bestimmten Größenordnungen, dass derjenige keine weiteren Kreditverpflichtungen zu erfüllen hat. In der Folge müssen bestehende Kleinkredite abgelöst werden. Ähnliche Regularien gibt es bei den Beamtendarlehen. Auch die Beamten werden bei Aufnahme eines Beamtendarlehens verpflichtet, mit dem Darlehen alle bestehenden Kleinkredite abzulösen.

Der Schweizer Kredit kann dieses rein deutsche Problem lösen. Die Kreditnehmer weisen über ausreichendes und sicheres Einkommen ihre Bonität nach und können einen Kleinkredit bekommen, der nicht an die Schufa gemeldet wird.

Kreditnehmer mit negativer Schufa nutzen diese Möglichkeit

Ein Nebeneffekt besteht hier für Kreditnehmer mit negativer Schufa. Auch sie können, vorausgesetzt, sie weisen ihre Bonität über ein entsprechendes Einkommen nach, den Schweizer Kredite als Kleinkredit nutzen, ohne dass ihnen die Schufa Auskunft Probleme macht.

Merkmale für den Schweizer Kredit

Er ist ausschließlich über Kreditvermittler zu bekommen. Es werden kleine Kreditsummen von maximal 3.500 Euro vergeben, die innerhalb von längstens 40 Monaten getilgt werden müssen. Für den Schweizer Kredit entstehen neben den etwas höheren Zinsen zusätzlich Kosten für die Vermittlungsprovision, die an die Kreditvermittler gezahlt werden muss.

Die Kreditantragsteller müssen älter als 18 Jahre sein und ein regelmäßiges Arbeitseinkommen beziehen. Das Höchstalter wurde auf 58 Jahre begrenzt (Ostdeutsche 55 Jahre). Weiterhin muss der Kreditnehmer nachweisen, dass er seit sechs Monaten beim derzeitigen Arbeitgeber angestellt ist und eine Festanstellung hat. Junge Männer müssen zusätzlich einen Freistellungsnachweis oder die Wehrdienstbescheinigung vorlegen.

 

An Arbeitslose, Selbstständige und Freiberufler wird der Kredit aus der Schweiz nicht vergeben.

 

Weitere Informationen finden Sie hier:

http://finanzwissen.germanblogs.de/archive/2009/06/17/schweizer-kredit-kredit-ohne-schufa-aber-mit-prufung-der-bonitat.htm