Riester Rente Versicherung

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »

Die Riester Rente Versicherung bieten Ihnen mit staatlicher Unterstützung die Möglichkeit, die Versorgungslücke im Alter zu schließen. Wir haben für Sie alle Informationen über die Förderung zusammengestellt.

 

Riester Rente Versicherung – Allgemeines

Die Riester Rente Versicherung ist eine Form der privaten Altersvorsorge und wird staatlich gefördert. Eine Förderung ist jedoch nicht für jeden möglich, der geförderte Personenkreis ist begrenzt. Er umschließt Arbeitnehmer sowie Auszubildende, aber auch Bezieher von Lohnersatzleistungen, Personen in Elternzeit sowie Wehr- und Zivildienstleistende. In wenigen Ausnahmefällen können auch Selbstständige gefördert werden.

Eine Riester Rente Versicherung muss staatlich zugelassen werden. Für die Zulassung als Riester Produkt ist ein Antrag auf Zertifizierung bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht zu stellen. Diese genehmigt eine Riester Rente Versicherung, sobald sie den Anforderungen entspricht. Sie muss äquivalent wie die Rürup Rente eine lebenslange Rentenzahlung vorsehen; diese darf jedoch erst mit dem 60. Lebensjahr einsetzen.

Damit die Riester Rente Versicherung eine sichere Form der Altersvorsorge darstellt, verlangt der Gesetzgeber vom Anbieter eine sogenannte Kapitalerhaltungsgarantie. Ebenso muss eine Einmalzahlung in Höhe von bis zu 30 Prozent des Kapitals möglich sein.

Riester Rente Versicherung – die Zulagen

Die Riester Rente Versicherung bietet dem Versicherten zwei wesentlichen Vorteile. Dies ist zum einen der Sonderausgabenabzug und zum anderen die Altersvorsorgezulage. Der Sonderausgabenabzug mindert das zu versteuernde Einkommen und somit die Steuerschuld; dieser Faktor ist vor allem für Besserverdienende sehr interessant. Die Altersvorsorgezulage ist eine Zulage, die der Staat zur Riester Rente Versicherung zusteuert. Falls ein Riesterprodukt vorzeitig gekündigt wird, müssen alle Zulagen zurückgezahlt werden.

Grundsätzlich werden diese in die Arten Grundzulage und Kinderzulage unterschieden. Diese Zulagen sind konstant und belaufen sich auf 154 beziehungsweise 185 Euro pro Jahr. Für Kinder ab dem Geburtsjahr 2008 erhöht sich die Kinderzulage sogar auf 300 Euro.

Die Zulagen werden auf den Eigenbeitrag angerechnet. Die Höhe des Eigenbeitrags ist gesetzlich vorgeschrieben, er beträgt 4 Prozent vom Bruttoeinkommen. Verbrauchern, die einen geringeren Beitrag in die Riester Rente Versicherung einzahlen, werden die Zulagen anteilig gekürzt.
Für Geringverdiener reichen die Zulagen häufig aus, die 4-Prozent-Grenze zu durchbrechen, trotzdem müssen sie einen sogenannten Sockelbeitrag in die Riester Rente Versicherung einzahlen. Dieser beläuft sich auf 60 Euro pro Jahr.

Unter Umständen können auch nicht Förderberechtigte eine Zulage erhalten. Dies ist der Fall, wenn der förderungswürdige Ehegatte eine Riester Rente Versicherung abschließt und sich der Ehegatte mit dem Sockelbeitrag anschließt.

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »