Modernisierungskredit Vergleich

Bild:

Irgendwann ist bei einer eigenen Immobilie sprichwörtlich der Lack ab, das heißt, es muss etwas im Hinblick auf die Modernisierung getan werden. Gerade dann, wenn es um Energiesparmaßnahmen bei der Modernisierung geht, ist die zusätzliche Belastung, die sich aus einem Modernisierungskredit ergibt, aber gut investiertes Geld. Mit einer optimalen Modernisierung einer Immobilie durch gute Isolierung können bis zu 75 Prozent Energieeinsparungen erzielt werden. Gerade vor dem Hintergrund steigender Öl- und Gaspreise ist das dann eine lohnende Investition. Neben dem Moderniserungskredit Vergleich muss man aber noch einige Punkte berücksichtigen, um in den Genuss dieses Kredites zu gelangen.

Wie gehe ich am besten vor beim Modernisierungskredit?

Wichtig ist zunächst der Modernisierungskredit Vergleich. Welcher Anbieter liefert die besten Konditionen innerhalb des gewünschten Kreditrahmens. Mehr als 50.000 Euro sollte die Kreditsumme für den Modernisierungskredit allerdings nicht in Anspruch nehmen. Bestehen noch Verpflichtungen im Hinblick auf das ursprüngliche Baudarlehen, sollte ein Modernisierungskredit Vergleich den aktuellen Vertragspartner mit einschließen. Häufig lohnt es sich nämlich auch in finanzieller Hinsicht, das aktuelle Baudarlehen einfach durch die Kreditsumme für die Modernisierung aufzustocken. Das bedeutet weniger Aufwand und letztlich auch nur Verpflichtungen gegenüber einem Kreditinstitut. Wichtig für den Modernisierungskredit Vergleich zu wissen ist, dass dieser spezielle Kredit wirklich für die Modernisierung genutzt werden muss. Ein neuer Anstrich im Wohnzimmer oder ein Austausch von veralteten Fliesen im Bad gilt noch längst nicht als Modernisierung. Vorraussetzung für den Modernisierungskredit ist per Definition, dass Energiesparmaßnahmen umgesetzt werden und dass der Wohnwert innerhalb der Immobilie sich verbessert.

Ein Eintrag im Grundbuch ist für den Kredit nicht notwendig

Auch beim Modernisierungskredit Vergleich gilt, dass gute Information bares Geld einspart, wie dies bei jedem anderen Kredit auch der Fall ist. Ansonsten sind die Abwicklungen für diesen Kredit ähnlich wie bei anderen gebräuchlichen Ratenkrediten. Die Sicherheiten, die für die Kreditaufnahme erforderlich sind, ergeben sich aus den Einkünften der Kreditnehmer sowie der Sicherheit der Immobilie. Eine Eintragung in Grundbuch verlangen Kreditinstitute für die Vergabe des Modernisierungskredites generell nicht.

Worauf muss ich zusammengefasst achten?

Der Modernisierungskredit verlangt – wie bei allen anderen Kreditaufnahmen – unbedingt einen gründlichen Vergleich. Der Einfachheit halber kann eine Aufstockung eines Baudarlehens eine gute Lösung sein, wenn die Konditionen stimmen. Mehr als 50.000 Euro Kreditsumme empfehlen Experten nicht für die Modernisierungsmaßnahmen. Zudem muss dieser spezielle Kredit auch für echte Modernisierungsmaßnahmen verwendet werden und nicht für einfache Renovierungsarbeiten. Werden jedoch Energieeinsparungen erzielt durch die Sanierungsmaßnahmen und somit eine Wohnwertverbesserung, hat man auch Anspruch auf diese spezielle Kreditform.