Kredite für Soldaten auf Zeit

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »
Bild:

 

Soldaten auf Zeit sind in Deutschland Bundeswehrangehörige, welche sich für einen Zeitraum von mindestens zwei Jahren bis maximal zwanzig Jahren zum Militärdienst verpflichtet haben. Die deutsche Gesetzgebung weicht von internationalen Gepflogenheiten ab, indem sie den freiwilligen Wehrdienst als eigene Kategorie einstuft. Zeitsoldaten erhalten eine Besoldung.

Beamtenkredite für Zeitsoldaten

Besonders günstige Kredite für Soldaten auf Zeit stellen die sogenannten Beamtenkredite dar. Die rechtliche Stellung von Zeitsoldaten unterscheidet sich ebenso wie die der Richter in Einzelheiten von üblichen Beamten, sie verfügen jedoch über ein ebenso sicheres Einkommen. Zeitsoldaten können außer bei groben Dienstverfehlungen nicht durch die Bundeswehr entlassen werden, zugleich haben sie keinen Anspruch auf die Genehmigung eines von ihnen aktiv gestellten Entlassungsgesuches. Wenn Zeitsoldaten im Dienst verwundet oder aus Krankheitsgründen arbeitsunfähig werden, stehen ihnen im Vergleich zu gewerblichen Arbeitnehmern hohe Zahlungen durch die Bundeswehr und deren Versorgungseinrichtungen zu. Angesichts der mit Beamten vergleichbaren sicheren Einkommenssituation von Soldaten auf Zeit setzen Banken, welche vergünstigte Beamtenkredite vergeben, Zeitsoldaten mit Beamten gleich und gewähren entsprechend günstige Darlehen.

Eine Besonderheit der Kredite für Soldaten auf Zeit besteht jedoch in der Endlichkeit des gegenwärtigen Dienstverhältnisses. Zeitsoldaten können zwar grundsätzlich einen Antrag auf die Übernahme in das Dienstverhältnis als Berufssoldat stellen, diesem Antrag muss der Dienstherr bei fehlenden Planstellen oder mangelnder Eignung des Soldaten nicht entsprechen. Zudem stellen viele Soldaten den entsprechenden Antrag nicht, sondern verlassen die Bundeswehr nach Ablauf der ursprünglich vereinbarten Dienstzeit. Konsequenterweise beschränken die meisten Kreditgeber ihre Kredite für Soldaten auf Zeit, indem sie eine Tilgung vor dem Ende der aktuell vereinbarten Dienstzeit voraussetzen. Wenn Zeitsoldaten erst in den letzten Monaten ihrer Dienstzeit einen Kredit aufnehmen, können sie die zu erwartende Entlassungszahlung der Bundeswehr als Kreditsicherheit einsetzen.

Kredite und Geheimnisträger sowie Auslandseinsätze

Soldaten auf Zeit sind so gut wie immer Geheimnisträger und müssen ihre wirtschaftlichen Angelegenheiten in Ordnung halten, damit sie nicht aus Geldnot zur Preisgabe militärischer Geheimnisse verführt werden können. Ein aus dem laufenden Sold bedienbarer Kredit liefert keinen Anlass zum Hinterfragen der Eignung des Zeitsoldaten als Geheimnisträger. Sollte ein Zeitsoldat jedoch unerwartet mit der Rückzahlung eines Darlehens in Schwierigkeiten kommen, muss er sich eigentlich seinem Vorgesetzten offenbaren. Selbstverständlich gelten auch bei Krediten für Soldaten auf Zeit die üblichen Datenschutzbestimmungen, so dass der Kreditgeber die Bundeswehr nicht über eventuelle Zahlungsschwierigkeiten informieren darf. Eine zweite Besonderheit stellen die möglichen und gegenüber dem Dienst im Inland deutlich gefährlicheren Auslandseinsätze der Zeitsoldaten dar. Auch wenn die Bundeswehr im Falle einer Verletzung oder gar des Todes relativ hohe Zahlungen leistet, verlangen einige Kreditgeber von Zeitsoldaten verbindlich den Abschluss einer Kreditausfallversicherung.

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »