Kredit trotz Leihfirma

In Deutschland ist es schon lange keine Selbstverständlichkeit mehr, dass man einen festen Arbeitsvertrag hat. Ganz im Gegenteil. Viele Menschen müssen sich mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag begnügen und schauen daher immer in eine ungewisse Zukunft. Denn sie wissen meist nie, wie lange sie noch bei ihrem momentanen Arbeitgeber bleiben können und haben auch nicht die Möglichkeit, einen Blick in die Zukunft zu werfen.

Denn ob der Vertrag nach Ablauf noch einmal verlängert wird oder nicht ist ebenso unsicher. Noch schlimmer wird die Situation, wenn der Betroffene bei einer Leihfirma angestellt ist. Hier kann es sein, dass der Arbeitsplatz täglich oder wöchentlich wechselt. Zwar hat man einen Vertrag mit der Leihfirma, doch diese schickt ihre Mitarbeiter dann beliebig hin und her. Je nachdem, wie die Unternehmen nach Kräften für die Aushilfe verlangen. Für den Betroffenen bedeutet das, das er gar nicht einschätzen kann, wie lange ihn die Leiharbeitsfirma beschäftigt. Eine Anstellung ist dort nämlich immer nur solange möglich, wie die Firma auch Aufträge für den Mitarbeiter hat. Bleiben diese aus, kommt es zur Kündigung. Deshalb sind alle Arbeitsverträge bei Leihfirmen auch immer nur befristet und jederzeit kündbar.

Der Kredit in solch einer Situation

Muss in solch einer Situation ein Kredit aufgenommen werden, kann dies recht problematisch sein. Denn die Banken kennen die unsichere Situation der Leiharbeiter und vergeben deshalb nur sehr ungern einen Kredit trotz Leihfirma. Schließlich kann der Arbeitsvertrag jederzeit gekündigt werden. Und dann bleibt dem Kreditnehmer meist kein Geld mehr übrig, um den Kredit bedienen zu können. Die Schuldenfalle schnappt zu und die Bank muss im schlimmsten Falle auf ihr Geld verzichten. Ein Risiko, dass keine Bank gerne eingeht und deshalb auch immer genau schauen wird, wem sie einen Kredit trotz Leihfirma gibt und wem sie diesen Kredit nicht genehmigt. Denn es gibt durchaus Möglichkeiten, einen Kredit trotz Leihfirma aufzunehmen. Allerdings nur dann, wenn man sich den Bedingungen der Banken anpassen kann.

Das feste Einkommen entscheidet über den Kredit trotz Leihfirma

Um einen Kredit trotz Leihfirma aufnehmen zu können, muss man der Bank ein festes Einkommen vorweisen können. Als Leiharbeiter wird man dies nicht haben. Deshalb wird man nicht umhinkommen und eine zweite Person zur Kreditaufnahme hinzuziehen müssen. Im besten Falle ist dies ein Mitantragsteller, der den Kredit durch ein festes Einkommen, eine gute Schufa und wenig anderen finanziellen Verpflichtungen absichert. Ist man verheiratet, könnte der Ehepartner als Mitantragsteller auftreten. Dies wäre auf jeden Fall der Wunsch der Banken. Ist der Ehepartner nicht geeignet, kann aber auch eine andere Person diesen Part übernehmen. Wichtig ist nur, dass die Person solvent ist und den Kredit bis zum Ende begleiten und absichern kann.

Die Restschuldversicherung

Zusätzliche Sicherheit bekommt man zudem durch eine Restschuldversicherung in den Kredit. Die Banken werden diese empfehlen, um im Falle einer Arbeitslosigkeit eine weitere Sicherheit zu haben. Eine Restschuldversicherung muss nicht bei der kreditgebenden Bank abgeschlossen werden. Sie kann unabhängig vom Kredit aufgenommen werden. Da es preislich recht große Unterschiede geben kann, lohnt es sich, wenn man im Vorfeld einige Angebote miteinander vergleicht. Denn eine Restschuldversicherung ist nicht billig und verteuert den Kredit. Wer hier vergleicht und genau analysiert, spart am Ende viel Geld.