Kredit ohne Kontoauszüge

Bild:

Die meisten Menschen denken, dass es ziemlich kompliziert und aufwändig ist, einen Kredit aufzunehmen. Dennoch kann man einen Kredit ohne Kontoauszüge bekommen, wenn man sich gut darauf vorbereitet und die Kreditsumme, das eigene Einkommen und die Laufzeit zusammenpassen.


Kredit ohne Kontoauszüge – der Kundenberater braucht andere Informationen

Ein Kreditvertrag beruht im Wesentlichen immer auf zwei Säulen: Die erste und wichtigste Säule für den Kredit ohne Kontoauszug ist eine einigermaßen einwandfreie Bonität. Dies bedeutet, dass der Kreditnehmer sowohl einen aktuellen Gehaltszettel, einen Einkommensnachweis oder ähnliche Dokumente dabei haben sollte, um der Bank gegenüber ein positives Zeichen der Kreditwürdigkeit zu setzen. Deshalb muss der Kreditehmer auch nicht alle Kontoauszüge der letzten Monate seiner Hausbank bei sich haben. Vielmehr braucht die kreditgebende Bank noch weitere Informationen: Über nicht bezahlte Forderungen oder andere, ungetilgte Kredite informiert sich die Bank anhand einer SchufA-Auskunft. Kredit ohne Kontoauszüge ist auch deshalb vergleichsweise einfach möglich, weil das bisherige Zahlungsverhalten beispielsweise bei großen Versandhäusern auch eine Rolle spielt. Werden dort alle Rechnungen pünktlich oder überpünktlich bezahlt, so gilt der Kreditnehmer auch für einen Konsumentenkredit als solvent.


Der Kredit ohne Kontoauszüge ist auch durch Hochrechnungen möglich

Zudem kann die Bank aus bisherigen Erfahrungswerten aus der Einkommensgruppe des Kreditnehmers und der Region, in der er wohnt, ein fiktives verfügbares Einkommen durch Hochrechnungen errechnen. Oder der Kreditnehmer füllt gleich ein Formular mit seinen wichtigsten Einnahmen und Ausgaben aus. Damit hat der Bankberater zwei Anhaltspunkte für ein tatsächlich verfügbares Netto-Einkommen. Dieses verfügbare Netto-Einkommen dient auch als Einkommensquelle für zu tätigende Zinszahlungen und Tilgungen für den Kredit ohne Kontoauszüge. Wenn man aber einen Konsumentenkredit aufnehmen möchte, dann kann es auch nicht schaden, eine einzige Seite des Girokonto-Auszuges mitzunehmen: Die Seite mit dem zur Verfügung stehenden Limit zeigt an, dass der Kreditnehmer bei einer anderen Bank als kreditwürdig gilt. Dem Kundenberater der Bank steht somit ein zusammengefasstes Kollegenurteil als weitere Informationsquelle zur Verfügung.
Insgesamt kann man sagen, dass insbesondere kleinere Konsumentenkredite in standardisierten Verfahren auf der Basis von Einkommensdaten, bisherigem Zahlungsverhalten und auch Hochrechnungen vergeben werden. Der Kredit ohne Kontoauszug ist also bereits Realität.