Kredit für Teilzeitarbeiter

Bild:

Viele Menschen sind fälschlicherweise davon überzeugt, dass für den Kredit für Teilzeitarbeiter komplett andere Regelungen gelten, als für die Kreditbesicherung im Rahmen eines klassischen Vollzeitarbeitsverhältnisses. Deshalb möchten wir auf die einzelnen Regelungen eingehen, insbesondere auf die Unterschiede und Gemeinsamkeiten.

Der Bank ist Ihre Arbeitszeit fast egal

Wenn Sie sich Ihren aktuellen Kontoauszug ansehen, dann sehen Sie die aktuellste Gehaltszahlung Ihres Arbeitgebers beispielsweise als Buchungsposten "Lohn/Gehalt", "Vergütung" oder auch "Bezüge". Zusätzlich finden Sie im erweiterten Buchungssatz (beispielsweise bei Internet-Banking) auch noch die Kontonummer und Bankleitzahl des Absenders, Ihres Arbeitgebers. Die Bank erhält also keinerlei Informationen über die geleistete Arbeitszeit, ebenso hat sie keine weiteren Informationen über Ihre Kündigungsfrist. Deshalb ist Ihrer Bank die Arbeitszeit auch beinahe egal. Für die Berechnung der Kreditwürdigkeit werden die eingehenden und ausgehenden Geldbeträge genutzt. Der Kredit für Teilzeitarbeiter hat deshalb vielleicht eine etwas geringere Maximalhöhe oder eine höhere Mindestlaufzeit. Damit wird das Risiko vermindert, dass Sie mit der Bezahlung der einzelnen Raten in Verzug kommen. Die Bank spürt nur das Gleiche, was Sie als Arbeitnehmer in Teilzeit auch spüren: Weniger Arbeitszeit bedeutet weniger verfügbares Netto-Einkommen für den Kredit für Teilzeitarbeiter.

Ansonsten gelten die gleichen Regelungen

Der Kredit für Teilzeitarbeiter basiert also auf den gleichen Verfahren und Methoden. Zusätzlich zu Ihrer Information über das Einkommen wird also die SchufA-Auskunft benötigt und oftmals wird auch eine zusätzliche Information über Ihr bisheriges Zahlungsverhalten als Maßstab für die Kreditwürdigkeit herangezogen. Der Teilzeitarbeiter ist also in jeglicher Hinsicht gleich demjenigen gestellt, der in Vollzeit arbeitet. Dies macht auch deshalb Sinn, weil die geleistete Stundenzahl in keinster Weise irgendeine Aussage über die persönliche Fähigkeit des Einzelnen treffen kann, den Kredit zurückzubezahlen. Denken Sie im Extremfall an jemanden, der nur 3 Tage die Woche arbeitet: Wenn Sie beispielsweise am Sonntag in einem tarifgebundenen Unternehmen arbeiten, dann erhalten Sie einen erheblichen Zuschlag. Am Samstag ist der Zuschlag geringer. Wenn Sie beispielsweise 30 Stunden pro Woche immer nachts arbeiten, dann haben Sie mehr Geld auf dem Konto als bei 40 Stunden am Tag (die gleiche Tarifstufe vorausgesetzt). Hier stehen sogar mehr finanzielle Ressourcen für den Kredit für Teilzeitarbeiter zur Verfügung, als beim Normalarbveitsverhältnis.


Deshalb können Sie jederzeit einen Kredit für Teilzeitarbeiter mit vollem Selbstbewusstsein abschließen. Eine abweichende Arbeitszeit alleine ist kein Versagungsgrund für einen Kredit.