Flexibel mit Kreditkarte beim Girokonto

Die Kreditkarte als Zahlungsmittel

Kreditkarten sind in Ländern wie den USA oder in Australien beliebte Zahlungsmittel. Auch in Deutschland gibt es mehr und mehr die Möglichkeit, die Karte für bargeldlose Zahlungen zu nutzen und sie beispielsweise in Geschäften, an Tankstellen und im Restaurant einzusetzen. Die Bezahlung erfolgt dabei mit der 16stelligen Kreditkartennummer, die auf der Vorderseite der Karte aufgeprägt ist, sowie der eigenen Unterschrift. Sofern im Internet mit der Kreditkarte bezahlt werden soll, ist zusätzlich die dreistellige Sicherheitsnummer auf der Rückseite der Karte sowie die Angabe über die Kartenlaufzeit notwendig.

Umsätze, die mit der Kreditkarte getätigt werden, werden dabei über das Kreditkartenkonto abgerechnet, welches daher meist im Soll geführt wird. Am Ende eines Abrechnungsmonats wird der gesamte Rechnungsbetrag dann vom angegebenen Girokonto gebucht. Alternativ kann auch eine Kreditkarte genutzt werden, die eine Teilzahlungsfunktion beinhaltet. Die Rechnungssumme kann dann auf Wunsch in kleinen Teilbeträgen reguliert werden. Die Kartenherausgeber berechnen dabei allerdings mitunter hohe Zinssätze, so dass eine Umschuldung in einen Ratenkredit vielfach sinnvoll sein kann.

Kostenlose Kreditkarten bei Girokonten

Kreditkarten sind ein flexibles Zahlungsmittel, welches von immer mehr Girokonto-Inhabern nachgefragt wird. Girokonto mit KreditkarteNicht nur, dass die Karten im Ausland gern gesehen sind, man kann mit ihnen auch bequem im Internet einkaufen. Auf Wunsch kann dann zudem der zur Verfügung gestellte Kreditrahmen genutzt werden, um finanzielle Engpässe zu überbrücken. Kreditkarten können dabei an Kunden ausgehändigt werden, die das 18. Lebensjahr bereits vollendet haben und über ein ausreichend hohes Einkommen sowie eine positive Schufa-Auskunft verfügen.

Werden diese Voraussetzungen erfüllt, ist auch die Bestellung einer Kreditkarte möglich. Vielfach wird die Kreditkarte dabei kostenlos angeboten, vor allem bei Direktbanken. Sie geben entweder eine VISA Card oder aber eine MasterCard aus, die beide über mehr als 20 Millionen Akzeptanzstellen verfügen und auch weltweit einsetzbar sind. Einige Institute, wie zum Beispiel die DKB und die Netbank, bieten sogar die kostenlose weltweite Bargeldverfügung beim Einsatz der Kreditkarte. Um Kreditinstitute zu finden, die die Kreditkarte kostenlos mit ihrem Girokonto anbieten, können Vergleichsseiten genutzt werden.