Darlehen für Hauskauf

Bild:

Ein Haus zu kaufen sollte wohl überlegt sein. Noch mehr Interesse sollte man in jedem Fall dem Darlehen für Hauskauf widmen. Zurzeit locken vermeintlich günstige Zinsen, sowie steuerliche Aspekte, wie Wohnriester den angehenden Eigenheimbesitzer. Steht der Typ des Hauses erst einmal mit Preis und allem drum herum fest, kommt es für das Darlehen für Hauskauf an. Bei einer geschickten Handhabung kann mitunter die monatliche Darlehensbelastung geringer ausfallen, als die jetzige monatliche Miete. Mit einem Darlehen für ein Haus ist derzeit sogar eine kontinuierliche Ratenhöhe über die Gesamtlaufzeit möglich.


Wie sollte ein Darlehen für Hauskauf aussehen?

Hier sollten alle Mittel wie Kreditanstalt für Wiederaufbau oder Sparguthaben über Wohnriester und Riester- Darlehen abgeschöpft werden. Steuervorteile und Zulagen können als weiteren Vorteil genutzt werden. Wer schon seit langem mit dem Gedanken eines Eigenheimes liebäugelt und daher rechtzeitig einen Bausparvertrag abgeschlossen hat, kann zusätzlich nach der Zuteilung mit billigem Geld rechnen, was sich auf eine langfristige wesentlich niedrigere monatliche Belastung auswirkt.

Es ist ja nicht nur der Preis des Hauses für ein Darlehen entscheidend. Nicht gerade unbedeutende Summen spiegeln sich im Rahmen bei einem Darlehen für Hauskauf wieder.
Dazu gehören: Notarkosten, Maklerkosten mit rund 6%, Grundbuchkosten mit 1,5%, Grunderwerbsteuer bis zu 4,5%, Gutachterkosten, sowie Bereitstellungszinsen. Alle diese Nebenkosten müssen in ein Darlehen für Hauskauf einfließen. Zusätzlich fallen einmal jährlich die Grundstückssteuer und die Gebäudeversicherung an, daher sollte das Darlehen nicht bis Oberkante Unterlippe ausgereizt sein. Auch die Kosten für Gas, Wasser, Strom und Müll können sich gegenüber den ehemaligen Mietkosten erhöhen.


Wo bekommt man ein günstiges Darlehen?

Nicht immer ist es ratsam, dafür die Hausbank zu konsultieren. Wer sich Zeit, Mühe und Kosten ersparen will, findet im Internet online alle Finanzdienstleister im Bereich Darlehen für Hauskauf. Hier können bequem alle Konditionen wie Zinsen, Effektivzinsen, Gesamtkosten und die monatliche Belastung, sowie die Möglichkeit einer vorzeitigen und kostenlosen Sondertilgung verglichen werden. Zinsbindungszeiten garantieren dem neuen Hausbesitzer eine gleich bleibende Belastung über den gewählten Zeitraum. So gestalten sich alle Kosten für den Eigentümer kalkulierbar. Der Werdegang ist einfach, Kredit wählen, E-Mail angeben und schon kommen die Darlehensangebote.