Darlehen für Angestellte im öffentlichen Dienst

Bild:

Ein Darlehen für Angestellte im öffentlichen Dienst ist heutzutage schon eine Selbstverständlichkeit, kann aber nicht von jeder Person aufgenommen werden. Bei diesem speziellen Kredit handelt es sich um ein Beamtenkredit, der ausgesprochen gute Konditionen vorweist. Angestellte im öffentlichen Dienst können von diesem Darlehen profitieren und erhalten damit sehr viele Vorteile.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden?

Um das Darlehen für Angestellte im öffentlichen Dienst in Anspruch nehmen zu können, bedarf es nicht viel. Die wichtigste Voraussetzung erfüllen sie bereits mit ihrem Beruf. Sie sind zwar nicht wie Beamte auf Lebenszeit unkündbar, haben aber dennoch einen sicheren Job. Sie verdienen damit ein hohes Gehalt, sodass eine Rückzahlung des Darlehens gewährleistet ist.

Angestellte im öffentlichen Dienst müssen bei dem Darlehen eine Lebensversicherung abschließen. Diese dient als Schutz für den Antragsteller und der Bank. Sollte dem Darlehensnehmer etwas passieren, sodass er die Raten nicht mehr tilgen kann, springt die Versicherung ein und übernimmt die Summe. Die Bank kann mit der Versicherung sicher sein, dass das Darlehen auch getilgt wird, egal ob der Darlehensnehmer es kann oder irgendwann nicht kann.

Mit welchen Konditionen gerechnet werden kann

Die Konditionen sind bei einem Darlehen für Angestellte im öffentlichen Dienst äußerst gut. Sie können eine Darlehenssumme aufnehmen, die einem 20 – fachen ihres Nettogehalts entspricht. Bei einer hohen Summe, ist die Laufzeit sehr lang. So kann der Darlehensnehmer sich für eine Laufzeit zwischen zwölf und 20 Jahren entscheiden. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass bei einer so langen Laufzeit wie 20 Jahre, der Antragsteller sehr jung sein muss.

Ein Angestellter im öffentlichen Dienst, der kurz vor der Rente steht, wird diese Summe und die Laufzeit nicht erhalten. Ab einem Alter von 65. Jahren ist das Kreditausfallrisiko für Banken zu hoch, sodass dann kein Darlehen mehr vergeben wird. Der effektive Jahreszins ist nur dann sehr niedrig, wenn die Angebote miteinander verglichen werden. Banken sind untereinander starke Konkurrenten, sodass sie jeden Kunden für sich gewinnen wollen.

Das schläft sich oft auf die Zinssätze aus, sodass hier viel Geld eingespart werden kann. Der Antragsteller sollte mit der Bank eine Sondertilgung vereinbaren. In 20 Jahren kann viel passieren und wenn jemand unerwartet zum Beispiel eine Erbschaft antritt, könnte das Darlehen eher zurück zahlen und würde auch hier Geld sparen.