Berufsbild Buchbinder – Beruf Buchbinder

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »

Buchbinder sorgen dafür, dass man beim Lesen keine einzelnen Zettel in der Hand hat. Buchbinder restaurieren in Handwerksbetrieben wertvolle Einbände, sie binden Doktorarbeiten oder Fotoalben. In Bibliotheken versehen sie die Bücher mit besonders haltbaren Einbänden oder fertigen Zeitschriftenbände an. In Buchdruckereien arbeiten sie an computergesteuerten Maschinen. Sie geben Taschenbücher und Büchern mit festem Einband einen stabilen Halt. Da Buchbinder sehr unterschiedliche Aufgaben haben können, werden sie in drei verschiedenen Fachrichtungen ausgebildet.

  • Einzel- und Sonderfertigung
  • Buchfertigung in Serie
  • Druckweiterverarbeitung in Serie

Buchbinder finden in handwerklichen Buchbinderbetrieben, in Druckereien, Bibliotheken oder als Buchrestauratoren und Kunstbuchbinder in Museen eine Beschäftigung.
Sie verarbeiten Papierbögen zu Büchern, Broschüren und Prospekten.

Voraussetzung

Die Buchbinderausbildung dauert 3 Jahre. Je nach dem, welcher Ausbildungsschwerpunkt gewählt wird, bieten sich später die Beschäftigungsmöglichkeiten. Die meisten Betriebe, die Buchbinder ausbilden, erwarten einen Hauptschulabschluss des Bewerbers.

Kompetenzen

Wer Buchbinder werden will, sollte technisch interessiert und handwerklich geschickt sein, ein gutes Reaktionsvermögen haben, gern Verantwortung übernehmen, sorgfältig und genau arbeiten und teamfähig sein.

Tätigkeiten

Die Tätigkeiten des Buchbinders richten sich nach der Fachrichtung, in der sie ausgebildet wurden. In der Fachrichtung Einzel- und Sonderfertigung beraten sie Kunden und gestalten das äußere Erscheinungsbild des Einbands und stellen Bücher entweder als Einzelanfertigung oder in kleinen Serien her. Des Weiteren beseitigen sie Schäden an Büchern und restaurieren diese.

Buchbinder der Fachrichtung Buchfertigung prüfen und beurteilen das Material auf seine Verarbeitungsfähigkeit, richten Maschinen ein und führen verschiedene buchbinderische Tätigkeiten aus. Sie verpacken die Bücher für den Versand.

Buchbinder der Fachrichtung Druckweiterverarbeitung führen ähnliche Tätigkeiten aus. Zusätzlich kombinieren sie Druckprodukte mit Zusatzprodukten wie Aufklebern, CD-ROM oder Disketten und fertigen Zeitschriften und Broschüren.

Einkommen

Buchbinder verdienen in Abhängigkeit vom Unternehmen, in dem sie beschäftigt sind zwischen 1.500 und 3.200 Euro.

Verwandte Berufe:

Drucker, Restaurator, Bibliothekar

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »